Volltextsuche
 
 
 
 
 
 

Ich will Spaß, ich will Spaß

Genau das wird beim Fahrradfahren mit dem Draisin Plus seit Monaten in Haus Drabben großgeschrieben.

 
Das neue Fahrrad Draisin Plus im Haus Drabben in St. Hubert

Wie es dazu kam: der Tagesbeschäftigung (TaBe) wurde 2017 Stiftungsgeld der Stiftung Lebenshilfe im Kreis Viersen für eine Rikscha zugesprochen. Da die TaBe-Mitarbeiter aber erst noch praktische Erfahrungen und ein Probefahren in einer Einrichtung, die Rikscha-Fahrten o.ä. anbietet, haben wollten, benötigte diese Vorhaben zunächst eine gewisse Zeit.

Nach interessanten Gesprächen mit einer Kollegin der Gruppe 1 kam heraus, in einer Duisburger Einrichtung gibt es die Möglichkeit dieses kennenzulernen. Dort werden Fahrobjekte namens Draisin Plus genutzt, die vorne ein abnehmbares Mitfahrerteil, ähnlich einem Rollstuhl, haben.
Diese Funktionalität und der zuschaltbare Akku-Betrieb begeisterten uns so sehr, dass sich ab der Zeit nur noch alles darum drehte und die Finanzierung klargemacht wurde.

Die Mitarbeiter in Haus Drabben wurden von der Firma aus dem Schwarzwald in St. Hubert eingewiesen und das Draisin Plus-Fahrrad am 1.Mai sofort zur Sternenfahrt „Tour de Lebenshilfe“ von einer Kollegin mit einem Bewohner genutzt. Um ein Fahrgefühl dafür zu bekommen, wurde das Fahren zunächst alleine und dann mit Bewohnern geübt. Die Begeisterung schwappte am Tag des Probefahrens schon auf so viele Bewohner über, dass jeder mitfahren wollte. Die Bewohner sind richtig „heiß“ darauf.

Hat man selber Urlaub gehabt, so wird man am 1. Arbeitstag direkt vom Bewohner angesprochen, wann wir wieder zusammen Fahrrad fahren. Da möchte die eine Bewohnerin, dass man ihr es unbedingt zeigen muss, wie man mit dem Fahrrad fährt. Der andere Bewohner ruft lauthals „guck mal, ich kann Fahrradfahren“, kommt aus dem Lachen nicht mehr raus und sagt im nächsten Moment „gib mal richtig Gas“.

Die Sozialkontakte erweitern sich rasant. Wir werden selbst beim Fahren auf unser neues Rad angesprochen. Manch ein Fahrradfahrer überholt uns, hält uns an, nur um zu erfahren, was „das“ da ist.

Es begeistert selbst Kolleg*Innen unserer anderen Häuser für ihre Einrichtung. Es werden Fotos gemacht und Fragen zur Finanzierung gestellt, ob es zu leihen ist und hier mal sofort ausprobiert werden darf.

 
 
 
 

© 2013 Lebenshilfe Kreis Viersen e.V. - Kniebelerstraße 23, 47918 Tönisvorst-Vorst, E-Mail-Kontakt