E-Mail
E-Mail

Möchten Sie uns schreiben?
E-Mail

Telefon
Telefon

Möchten Sie mit uns sprechen?
0 21 56 / 49 40-0

Vielen Dank für das wundervolle Familienfest Vorlesen

02. Sep 2019

Inklusion wurde großgeschrieben beim Familienfest der Lebenshilfe Kreis Viersen

Text: Rheinischer Spiegel

Rund um das käffchen am steinkreis wurde es lebendig beim Familienfest der Lebenshilfe, die sich mit regionalen und überregionalen Partnern viel hatte einfallen lassen zu einem besonderen Jubiläum, und so einen vielfältigen Nachmittag für kleine und große Gäste präsentierte.

Die Sonne brannte und sicherlich blieb der eine oder andere lieber zu Hause, dennoch fanden viele Hundert Besucher ihren Weg zum Steinkreis, wo begleitet von einem bunten Familienfest der „Familienunterstützende Dienst – FuD“ sein dreißigjähriges Jubiläum feierte. Die schottischen Klänge der White Hackle Pipes and Drums vermischten sich mit glücklichem Kinderlachen, durch die Luft zog der Duft von frischen Waffeln und Lavendel. Ein buntes Programm hatte die Lebenshilfe Kreis Viersen e. V. gemeinsam mit vielen Kooperationspartnern zusammengestellt und so wurde quer durch die Altersstufen – von Kind bis Senior, mit oder ohne Handicap – viel geboten.

Unter dem gelb-roten Zirkuszelt präsentierte sich nicht nur der Zirkus Pompitz, der den Tag über die Zirkusfans einlud in die Welt der Clowns und Akrobaten einzutauchen. Die Abenteuer, die die erfahrenen Zirkuspädagogen mitgebracht hatten gehörten eindeutig zu den Highlights der Veranstaltung. Ähnlich akrobatische Bewegungen ließen sich allerdings ebenfalls beim Auftritt der Tanzschule Behneke oder der Sprungtuchaktion auf der Wiese staunend verfolgen. Immer wieder wurde es zudem ernster, als beim FuD-Talk Menschen mit und ohne Handicap, sowie Mitarbeiter des familienunterstützenden Dienstes zu Wort kamen, bevor es dann wieder musikalisch hoch herging mit den Singer-Songwritern Nadine Beneke aus Düsseldorf, John Born aus Mönchengladbach und den Gewinnern des Lebenshilfe-Wettbewerbs „Wir suchen den Superstar“.

Zur Ruhe finden bei über 30 Grad konnten Besucher am Stand des Seniorenzentrums „Haus am Nordkanal“, der Fast-Nachbar des käffchens am Steinkreis zauberte mit seinen Gästen farbenfrohe Schlüsselanhänger und wohlriechende Lavendelkissen. Ebenfalls die XPad-Erlebnispädagogik, der Blinden- und Sehbehindertenverein MG-VIE, die KiTas der Region oder sogar das AKH Viersen waren vertreten – und so wurde aus dem studierten Mediziner an diesem Tag ein Puppendoktor, der die Lieblinge der kleinen Besucher auf Herz und Nieren untersuchte. Mitmachen konnten die Besucher an jeder Ecke – wobei gerade das inklusive Konzept des Familienfestes überzeugte und die Gäste gerne einige Stunden blieben um neben den Mitmachständen auch die Schlemmermeile ausgiebig zu testen. (nb)

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen